• In Blankenhain golfts!

Startseite->Tourismus/Freizeit->Touristische Straßen

Touristische Straßen

Thüringer Porzellanstraße

Die Thüringer Porzellanstraße verbindet Orte mit traditionellen und heutigen Porzellanmanufakturen sowie Städte und Gemeinden, die über Museen mit Altthüringer Porzellansammlungen verfügen. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts sind Porzellanherstellung und Porzellankunst in Thüringen verwurzelt. Die Wurzeln der Porzellanerfindung liegen im alten China, setzen sich in Sachsen 1708 durch Böttger und v. Tschirnhaus fort und hallen in Thüringen 1760 mit den Namen Macheleid, Greiner und Hammann nach. Ihrem Alchimistensinn folgte eine bedeutende Gründungswelle von Porzellanmanufakturen im Thüringer Raum - bis 1800: 12, bis 1900: 110 Betriebe -, mehr als in jeder anderen deutschen Region. Im 12. und 13. Jahrhundert nahm die Besiedlung unseres Gebietes mit der Bewirtschaftung des Waldes ihren Anfang. Die Industrialisierung im 17. und 18. Jahrhundert brachte die Glas- und Porzellanherstellung in unsere Gegend.

Von 1790 bis zum Aus im Jahre 2018 wurde das "Weiße Gold" auch in Blankenhain produziert.

Möchten Sie mehr über die wechselvolle Geschichte und Vielfalt des "Weißen Goldes" in Blankenhain erfahren, so besuchen Sie das Schloss Blankenhain. Hier können Sie viele historische Stücke bewundern sowie einen Einblick in die Porzellanherstellung gewinnen.

Bier- und Burgenstraße

Die Bier- und Burgenstraße erstreckt sich über 500 km entlang der B85 vom Kyffhäuser bis zum Bayrischen Wald und verbindet historische Städte und traditionelle Brauhäuser. Die zahlreichen Burger und Schlösser entlang der Strecke sind Zeugen vergangener Zeiten. Aber auch das Wichtigste aus der Kulturgeschichte des Bieres kann man in diesen Städten erfahren, geht doch der älteste Nachweis des Bierbrauens auf deutschem Boden bis in die Zeit um 800 v. Chr. zurück.

Die Blankenhainer Ortschronik dokumentiert eine mehr als 400 jährige Brautradition in der Lindenstadt, denn Bier war eine begehrte Handelsware. Eintragungen datieren die älteste erhaltene Brauordnung der Stadt in das Jahr 1522. Heute wird in Blankenhain
nicht mehr gebraut.
Eine Blankenhainer Spezialität war das seit 1902 erzeugte Malzkraftbier, das auf mehreren Messen ausgezeichnet und von Ärzten als Stärkungsmittel empfohlen wurde.

So erreichen Sie uns

Stadt Blankenhain

Marktstraße 4
99444 Blankenhain


Telefon: 036459 4400


E-Mail senden »

 

Öffnungszeiten Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt/Tourismus

Montag: 08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: kein Sprechtag
Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr
Freitag: 08:00 - 12:30 Uhr
jeden ersten Samstag
10:00 - 12:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Verwaltung »

Bürgermeistersprechstunde »

© Stadt Blankenhain • Alle Rechte vorbehalten

Design/Programmierung MediaOnline Gotha eine Sparte der CM System GmbH