blankenhain.de - :: Bereiche :: STADT :: Blankenhain-Wissenswertes :: Brauerei

  • A
  • A
  • Schriftgröße
  • A
  • A
  • Schriftkontrast
STARTSEITE

Brauerei

Brauerei

Brauerei

us dem Jahr 1522 datiert die älteste erhaltene Brauordnung der Stadt. Es gab jedoch im Laufe der Jahre immer wieder Klagen über die Qualität des Getränks und die Braumeister, denn diese wären "meist Trunkenbolde".
Alte Belege geben Auskunft über die Rohstofflieferungen, die beste Braugerste lieferten die umliegenden Gemeinden; Hopfen kam aus Nürnberg und Fürth.
Moderne Kühltechnik gab es nicht. Man bediente sich der natürlichen Gegebenheiten, nutzte die kühlen Keller und das Eis der Teiche im Winter.

1817
Errichtung Stadtbrauhaus gegenüber dem Schloss, Brauwessen an Gemeinde übergeben, Lagerung des Bieres im Schlosskeller
1831
Anlegung eines größeren Felsenkellers am Klingegraben
1883
Verkauf des alten Brauhauses für stattliche 18.388 Mark, Errichtung eines neuen Brauhauses am Klingegraben (heutigen Brauhausstrasse)
1884
Im Februar wurde es in Betrieb genommen, gebraut wurde noch per Hand.
1885 Umrüstung auf Dampfbetrieb
1897
Verkauf des Brauhauses an die Braumeister Alfred John aus Gera und Hermann Dreimann aus Blankenhain für 148 000 Mark verkauft. 1/3 des Erlöses durfte die Stadt zur Begleichung ihrer Schulden verwenden.

Bekannt wurde die Blankenhainer Brauerei durch das seit 1902 erzeugte Malzkraftbier, das auf mehreren Messen ausgezeichnet wurde, aber auch von Ärzten als Stärkungsmittel empfohlen wurde.

Das neue Unternehmerpaar widmete sich der Brauerei mit großer Energie, kaufte Maschinen und ließ die Lagerkeller ausbauen. Durch den plötzlichen Tod Alfred John`s erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft.

1906
Bau eines Comptoir- und Wohngebäudes,
Nach einem Jahr Bauzeit konnte der eindrucksvolle, dreistöckige Backsteinbau mit den zwei auffallenden Giebeln bezogen werden.
1913
Konkurs der Brauerei,
neuer Eigentümer Bürgerliche Brauhaus Saalfeld GmbH
1945 Zerstörung durch Fliegerbomben und Einstellung des Brauwesens
In den nachfolgenden Jahren war es Domizil einer Nudelfabrik und einer Tischlerei.
1953
VEB Bekleidungswerke, Produktion Damenbekleidung für den Export
1990
stehen die Produktionsräume leer

| © 2011 Stadt Blankenhain | E-Mail: stadt@blankenhain.de |          Design: MediaOnline GmbH |

Kontaktdaten

Marktstraße 4
99444 Blankenhain


Telefon: +49 036459 4400
Telefax:  +49 036459 44017

www.blankenhain.de
stadt@blankenhain.de

Wettervorhersage

Zuständigkeitsfinder

Anliegensuche

Leistungen A - Z

Lebenslagen

Formulare