blankenhain.de - :: Bereiche :: STADT :: Blankenhain-Ortsteile :: Schwarza

  • A
  • A
  • Schriftgröße
  • A
  • A
  • Schriftkontrast
STARTSEITE

Schwarza

  Schwarza
erste urkundliche Erwähnung 1251
Einwohnerzahl (Stand: 01/2017) 178
Ortsteilbürgermeisterin Annett Weise
Sieger im Kreiswettbewerb 2011 "Unser Dorf hat Zukunft"  

Schwarza wurde im Oktober 1993 zur Stadt Blankenhain eingemeindet. Das Dorf besitzt ca. 65 Häuser, bei denen ca. 60 Hausnummern vergeben sind. Die Gesamtgröße der Gemarkung Schwarza beläuft sich auf insgesamt 81.591 m². Schwarza liegt in 355 m Höhe im Tal des gleichnamigen Flüsschens am Südrand des bewaldeten Teils des Tannrodaer Sattels.

Im Norden des Ortes befindet sich am Nordhang des Schwarzatals eine umfangreiche Wochenendhaussiedlung. Diese Siedlung wird vor allem durch Bewohner der umliegenden Städte als Erholungsort genutzt. In der Nähe der Bungalowsiedlung befindet sich ein kleiner Teich, welcher einmal als Badeteich genutzt wurde.  Der Ort Schwarza wurde erstmals in einem Güterverzeichnis der Reichsabtei Fulda, das vor 900 anzusetzen ist, als Surzaha erwähnt. Der Ortsname ist von althochdeutsch swarzaha = Schwarzwasser abzuleiten. Um 1381 und 1392 hieß der Ort Schwarza. Im Mittelalter lag hier grundherrlicher Besitz der Erzbischöfe von Mainz, des Klosters Bad Berka und der Herren von Blankenhain. Schwarza bildete jedoch einen festen Bestandteil der Herrschaft Blankenhain. Die Kirche im Ort wurde von den ersten christlichen Einwohnern erbaut. Die Kirche liegt am südlichen Hang und ist mit dem Friedhof umgeben. In den Jahren 1999 bis 2001 wurden umfangreiche Sanierungsmaßnahmen an der Kirche vorgenommen. So konnte im Jahre 2000 ein neuer Kirchturmknopf aufgesetzt werden. Letztmals wurde dieser Kirchturmknopf im Jahre 1927 abgenommen und erneuert. Jetzt strahlt ein goldener Kirchturmkopf über der Gemeinde Schwarza. Alljährlich findet meist Ende Juni das Dorffest statt.  Durch den Ort Schwarza führt die Landesstraße I. Ordnung 60, welche als Zubringer zur Autobahn in Richtung Magdala und Erfurt dient. Alle kommunalen Straßen wurden in den Jahren 1998 bis 1999 grundhaft, das heißt mit Kanalbau und Straßenbau, ausgebaut. Die gesamte Gemeinde Schwarza ist an die zentrale Kläranlage Blankenhain angeschlossen. Der Goethewanderweg führt durch den gesamten Ort in Richtung Hochdorf nach Großkochberg.

| © 2011 Stadt Blankenhain | E-Mail: stadt@blankenhain.de |          Design: MediaOnline GmbH |

Kontaktdaten

Marktstraße 4
99444 Blankenhain


Telefon: +49 036459 4400
Telefax:  +49 036459 44017

www.blankenhain.de
stadt@blankenhain.de

Wettervorhersage

Zuständigkeitsfinder

Anliegensuche

Leistungen A - Z

Lebenslagen

Formulare